LIHK
Titelbild LIHK
 
LIHK Digitalisierungs-Netzwerktreffen IT-Sicherheit

Vaduz, 28.12.2018. Die Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer (LIHK) und die Universität Liechtenstein kooperieren auf dem Gebiet der Digitalisierung. Gemeinsam werden Angebote für die Mitgliedsunternehmen erarbeitet und praxisnah umgesetzt. Bereits zum vierten Mal fand dieses Jahr ein Digitalisierungs-Netzwerktreffen an der Universität statt, das sich mit dem Thema „IT-Sicherheit im Unternehmen“ beschäftigte. Vorherige Netzwerktreffen behandelten die Themen „Technologie & Innovation“, „Prozesse & Transformation“ und „Big Data & Analytics“.

 

Der digitale Wandel stellt die IT-Sicherheit in vielen Facetten des heutigen Lebens immer mehr in den Vordergrund. Durch Sicherheitsvorfälle entstehen enorme Verluste für Unternehmen und Nutzer, gleichzeitig sind aber auch enorme Gewinne für Hacker und kriminelle Akteure möglich. Je mehr wir uns auf die neuen digitalen Technologien ein- und verlassen – was auf Grund der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Vorteile heute unvermeidbar ist – desto mehr Motivation geben wir Cyberkriminellen, diese Abhängigkeit zu ihren Gunsten zu missbrauchen. Aus diesem Grund wird IT-Sicherheit immer mehr zum kritischen Bestandteil unserer Gesellschaft. Konkret heisst das für jeden Nutzer in der digitalen Welt: Risiken und Gefahren richtig einschätzen und verantwortungsvoll handeln. Dieses einfache Rezept erfordert eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit den aktuellen Sicherheitsproblemen und -lösungen.

 

Durch die Unterstützung der Hilti Familienstiftung wird an der Universität Liechtenstein ein Kompetenzbereich zum Thema IT-Sicherheit aufgebaut. Die Stiftung fördert den Hilti Lehrstuhl für Daten- und Applikationssicherheit am Institut für Wirtschaftsinformatik, der mit Prof. Dr. Pavel Laskov, einem international renommierten und praktisch erfahrenen Informatiker, besetzt werden konnte. Die Universität steht den Unternehmen im Land zur Verfügung, um Sicherheitskonzepte zu entwickeln, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu qualifizieren und auch um Start-ups im Bereich der IT-Sicherheit zu fördern. «Uns ist es auch wichtig, einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, indem wir über das wichtige Thema IT-Sicherheit informieren und helfen, sich sicherheitsbewusst in der digitalen Welt zu bewegen», betont Prof. Dr. Jan vom Brocke, Leiter des Instituts für Wirtschaftsinformatik in seiner Einführung.

 

Zum LIHK Digitalisierungs-Netzwerktreffen „IT-Sicherheit im Unternehmen“ kamen zahlreiche Vertreter aus den Mitgliedsunternehmen an die Universität und tauschten sich gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis zu diesem wichtigen Zukunftsthema aus. Nach einer Einführung und Begrüssung von Josef Beck, Geschäftsführer der LIHK, gab Prof. Dr. Pavel Laskov in seinem Impulsreferat Einblick zu aktuellen Sicherheitsbedrohungen und Forschungstrends. Auf Grund der hohen Verluste durch Sicherheitsvorfälle, z.B. etwa 3 bis 4 Millionen US$ pro Vorfall mit einen Verlust von Kundendaten, besteht ein Bedarf an koninuierlicher Verbesserung von Technologien für frühzeitige Erkennung und Mitigation von Sicherheitsvorfällen. Es folgten Erfahrungsberichte der Hilti Aktiengesellschaft und der Telecom Liechtenstein AG, die viele Einblicke in die aktuelle Lösungen und die Praxis von Sicherheits- und Risikomanagement boten. Eine anschliessende Diskussion, moderiert von Prof. Dr. Jan vom Brocke, involvierte alle Teilnehmer des Netzwerktreffens. Auf dem Netzwerk-Apéro wurden die Gespräche weiter vertieft; auch konkrete gemeinsame Projekte konnten bereits besprochen werden.

 

LIHK Digitalisierungs-Netzwerktreffen „IT-Sicherheit im Unternehmen“.

Bildlegende von links: Prof. Dr. Jan vom Brocke, Universität Liechtenstein, Josef Beck, LIHK-Geschäftsführer, Prof. Dr. Pavel Laskov, Universität Liechtenstein.

 

Foto: Paul Trummer

 

 

Druckerfreundliche Version
Suche
  

 Liechtenstein

Liechtensteinische Landesverwaltung

 

 

 

Agil

 

Agil

 

next-step

 

 ataSwiss

 

 

next-step

LIHK
Altenbach 8, FL-9490 Vaduz  |  Tel. +423 / 237 55 11, Fax +423 / 237 55 12  |  E-Mail: info@lihk.li